Serverstatus: VOLLDAMPF!
IP:   5.62.65.27
Slots: 16
Spielversion:
1.9.x
Bewerbung im Forum!

Empfohlene RPs:
Mangelpack oder DiggerRP


Impressum Die offizielle Seite zum NTS-YouTube-Kanal!   -   "COREdesign 2" - Zusammengestellt und produziert vom Nachbuddler - Alle Rechte vorbehalten - Login Admin - Login - Registrieren
16.12.2015 18:15:00
Nachbuddler
Kategorie: Kalle
Treffen bei Knick 2: Das Protokoll
Ein halbes Jahr ist nun vergangen, also war es mal wieder Zeit für eine General-Vollversammlung des SV14 Volldampf...
Als zunächst selbst, dann aber mit stetiger Zustimmung der Anderen ernannter Protokollant schreibe ich auch dieses Mal die gesamte Versammlung hier nieder.
28.11.2015, 12:42.
Der Zug nach Köln hatte, wie auch beim letzten Mal, Verspätung. Dies kam mir ganz recht, da ich es auch nur noch knapp zum Bahnhof schaffte.
Dieses Mal war es so, dass ich mich mit Jenny am Kölner Hauptbahnhof traf, sodass wir dann gemeinsam weiter nach A (bekannte kryptografische Variabel) fahren. Da die Verspätung im Gegensatz zu letzten Mal nur geringe 5 Minuten betrug, schaffte ich es, in aller Seelenruhe ein Bahnticket zu erwerben und dann den Bahnsteig X aufzusuchen.
Nun ergab sich das Problem, dass wir nicht wussten, wo der jeweils Andere sich am Bahnsteig befindet. Ich suchte also ein wenig durch die Menge – der Zug fuhr in der Zwischenzeit bereits in den Bahnhof ein –bis ich plötzlich ein „Huch“ direkt vor mir vernahm.
Ja, wir standen tatsächlich direkt nebeneinander und „i han sie arsch gar net kennt“ :)
Naja, wir stiegen also in den Zug ein und traten die Reise nach A an.
1 1/2 Stunden und ein paar Programmzeilen später erreichten wir den Bahnhof.... wenn man es denn so nennen mag und suchten nach Knick.... aber der war nicht da. So standen wir also da, mitten in der Eiseskälte des Sauerlandes, bis der gute Herr Pfeiltaste dann endlich ankam. Daraufhin gings wieder schnurstracks zum Bauern seines Vertrauens um Milch und Eier zu holen, danach zu ihm nach Hause.
Dort erwartete uns bereits das Württemberg-Auto, dieses mal jedoch ohne Schnitzbert, was das frühe Erscheinen erklärte ;)
Er musste leider aus persönlichen Gründen absagen.
Dafür hatten wir aber einen Neuzugang in unserer Runde: Memphises, welcher mit DIDschl im gleichen Zug ankam.... wenn sie denn kamen. Denn die beiden hatten eine Einstündige Verspätung aufgrund von „massiven Bremsproblemen“.
Also entschieden wir uns natürlich dazu, mit dem offiziellen Anfang zu warten, bis wir denn auch vollständig waren.

16:35:
Allmählich machten wir uns bereit, die erste Nahrungsrunde einzuleiten, da Fraktion Saophai (Sao, Memph, DIDschl) wohl on the way war.
Also ging es daran, den Ofen von über 1000 ° C runterzukühlen, damit am Ende auch richtige Pizza und keine Kohle dabei rumkommt. Vielleicht hätten wir doch ein paar Schritte zurücktreten sollen, denn dabei entstand eine extrem dichte Qualmwolke, in welcher man wahrscheinlich keine Minute überleben könnte...
Kurz darauf beehrten uns auch endlich die drei Fehlenden, sodass das große Essen beginnen konnte. Jeder durfte sich also eine Pizza mit Zutaten seiner Wahl belegen. Ich oute mich hier als kein Pizzaesser, ich wartete dann doch lieber auf den zweiten Gang.
Dieser wurde kurz nach der letzten Pizza dann auch endlich zubereitet. Wirklich sehr köstliches und zartes Fleisch (Es war irgendein Geflügel).
Nach der Nahrungseinnahme wurden von Saophai dann diverse Cocktails zubereitet, während im Wohnzimmer eine Aufnahme vom Dodokay angeschaut wurde.
Frau Metzger hätte jetzt wohl „So, schau mer a Film“ zu uns gesagt...
Nachdem die DVD zu ende war, gab es den Nachtisch, einen Schokoladenpudding. Ich hatte die Ehre DIDschls gleich mit zu essen... bewegen konnte ich mich danach nicht mehr.
Und dann wurde es explosiv in der Küche:
Vielleicht haben die ein oder anderen schon mal von „Keep talking and nobody explodes“ gehört. Dabei geht es darum eine (virtuelle!) Bombe zu entschärfen. Der Entschärfende darf jedoch nicht die Anleitung sehen, die anderen müssen ihn instruieren. Ich glaube in der Realität wäre von Knicks Haus nicht mehr viel übrig geblieben, weil wir einfach bei manchen Aufgaben überhaupt nichts kapierten (Scheiß Morse-Code...).
Nach der gefühlt 20sten Bombe war dann aber Schluss, immerhin war es zu dem Zeitpunkt schon 3 Uhr morgens und außerdem mussten wir ja die Küche neu aufbauen.
Ich durfte wieder meinen Platz auf der Couch einnehmen (die immer noch sehr bequem ist) und für Fox wurde eine Luftmatratze auf gepustet. Ja, auf gepustet, gab kein Gerät ;P
DIDschl und Memphis übernachteten bei Sao, Skip bekam das Ex-Selbstmordzimmer und Jenny kampierte wieder im Arbeitszimmer.
Am nächsten Morgen wurde ich nicht dadurch wach, dass ich viel zu früh zur Bahn musste, sondern dass lautes Klirren die Stille unterbrach. Es war das Besteck, dass nach und nach auf den Tisch gelegt wurde, denn es war bereits 10 Uhr und das Frühstück stand kurz bevor.
Ich überlegte kurz, ob ich voller Elan aufspringen und „Kommen wir zum Tagesgeschäft“ sagen soll, fand die Idee noch ein wenig liegen zu bleiben allerdings doch besser...
Nach und nach erwachten dann alle Fraktionen, mit gewohntem Abstand auch diejenigen, die bei Sao waren. Eine ganze Weile saßen wir noch beisammen, dann mussten die Hannover-Leute schon verschwinden. Wesentlich länger blieben wir restlichen allerdings auch nicht, da Jennys und mein Zug um 15 Uhr abfuhr und Fox + Skip zeitgleich abfahren wollten.
Und dann kam die Heimfahrt, mit Trickdieben am Kölner Hbf.
Das war also das zweite Große Treffen. Es war wiedermal lustig und auch sehr sättigend (ich habe von dem Vogel ja noch ein bisschen am Morgen gegessen).
Die nächsten Treffen sind auch schon so halb in Planung. Ich würde hier allerdings dann diesmal doch vorschlagen, dass sich das ganze über drei Tage erstreckt, so dass man an dem Samstag vielleicht auch noch irgendwas größeres unternehmen kann.

Hey ho und so,
Nabu.